Tobias Heitmann

Tobias Heitmann

Als Bernd Eichinger neulich in einem Restaurant in Los Angeles über sein iPhone die Kurzfilme von Tobias Heitmann sah, wusste er, dass seine Zeit abgelaufen war. Er hatte wohl geahnt, dass Heitmann Film in wenigen Jahren Constantin Film als erfolgreichstes deutsches Filmunternehmen ablösen würde und mehr noch, mit dem Standort Bonn, in nur fünf Jahren Hollywood, Cannes und letzlich auch Berlin als bedeutende Filmstädte ablösen würde. Scharenweise würden die großen Schauspieler des 21. Jh. nach Bonn pilgern, um in der Beethoven Halle den goldenen Tobi überreicht zu bekommen. Beim Betrachten der Genialität Tobi Heitmanns, verpackt in die neue Version des “Anti Anti” Videos von “Bonaparte”, blieb Bernd das Herz stehen…

Zu Tobis Vita: Er hat 2 Semester in Köln Mediendesign studiert, bis er merkte, dass das alles irgendwie keinen künstlerischen/philosophischen Ansatz hat und nur auf Bedürfnisbefriedigung geldgeiler Produzenten ausgerichtet ist. Dann hörte er von Bonn und tat das einzig sinnvolle, er wechselte zu Germanistik, vergl. Literatur- und Kulturwissenschaften (Nebenfach Psychologie) mit dem Schwerpunkt Film. Mit Beendigung seines Bachelors reiste er für 3 Monate nach Los Angeles und wirkte an einer Filmschule, wo er an diversen Projekten/Filmen mitgearbeitet hat.

Dabei fiel dann auch der Entschluss seiner Neigung weiter nachzugehen.
Bewusst entschied er sich gegen ein Studium an einer Filmakademie, da er sich nicht ausschließlich mit Film beschäftigen, sondern auch andere Kommunikationswege verstehen und anwenden wollte.
Nun macht Tobias seinen Master in Medienwissenschaften in Bonn.

Er möchte Emotionen, verpackt in schönen oder interessanten Bildern, mit möglichst vielen Menschen teilen. Imagevideos dreh er nebenher, um sich sein morgendliches Bircher Müsli zu finanzieren, aber sein eigentliches Interesse liegt im narrativen (Kurz)Film und besonders den Musikvideos. Für ihn ist die Musik ein essentieler Bestandteil seiner Filme. Als treuer Stammgast der disco bohème hat er so einmal im Monat die Möglichkeit, sich zu inspirieren.

Tobi in Los Angeles (NYFA 8 week filmmaking)Tobias Heitmann mit DJ B auf der disco bohème