Nadine

Das dritte Jahr in Folge haben wir eine Praktikantin

Guten Tag wünsche ich,

ich habe die ehrenwerte Aufgabe als Praktikantin die „Disco Bohème„ am 3.5.2013 zu organisieren.
Jetzt fragt Ihr Euch bestimmt, warum macht sie das??? Spätestens jetzt wird es Zeit weiter auszuholen. Mein Name ist Nadine, bin 20 Jahre jung und komme aus einem verschlafenen Dorf am Rhein namens Erpel ( Richtig, wie der männliche Enterich;)). Die Menschen hier sehen die Dorfkirmes als Highlight des Jahres, was Sie auch irgendwie liebenswert macht. Eines Abends flüchtete ich bei dichtem Nebel und klirrender Kälte aus dem Dorf und trampte Richtung Bonn.Ich brach also aus und wollte etwas großartiges, etwas einzigartiges erleben. Schließlich strandete ich bei der Disco Bohème, ich war erstaunt über all die fröhlichen Menschen, welche sich zu den schönsten und reinsten Indieklängen in den Armen lagen. Meine Reise ins Ungewisse hatte sich also gelohnt.
Ich fand Gleichgesinnte die genau zu der Musik tanzten, wegen der ich in meinem Dorf nur abwertende Blicke erntete.

So in etwa und nicht anders ist es damals gewesen;)

Ich freue mich sehr, eine dieser Parties organisieren zu dürfen, zu sehen was sich hinter den Kulissen abspielt, welche Aufgaben anfallen, eben all das was zu einer guten Disco Bohème dazugehört!!

Von nun an werde ich Euch immer auf dem laufenden halten, wenn Nadine die Welt entdeckt ;)

Welcher Song mich heute am meisten inspirierte: Bombay Bicycle Club – Lights out Words gone

In diesem Sinne,

carpe noctem.

Nadine