Miri’s Diary

Mein liebes Tagebuch,

es wird Zeit, dass ich dir mal wieder etwas anvertraue. Es ist nun schon fast zwei Wochen her, doch wenn ich daran zurück denke, dann wird mir ganz warm ums Miri-Herz und mein Zöpfchen fängt sofort an zu wippen: Die letzte Böme war einfach großartig! Es ist so eine Freude, die Menschen zu unseren Klängen tanzen, toben und naja dieses Mal auch ordentlich schwitzen zu sehen. Bis auf den elenden Schweiß – aber gut, ohne Schweiß kein Preis – war es ein großes Fest.. Wenn ich aktuell einen Wunsch frei hätte, dann würde ich mir wünschen, dass viele kleine Goldtaler vom Himmel fallen würden, die ich mit meinem Schürzchen aufsammeln könnte. Denn so wären jegliche Goltaler-Beschaffungsmaßnahmen absolut überflüssig und ausschließlich könnte ich mich der Musik und der Volksbespaßung widmen – herrlich wäre es! Hey, träumen darf jeder mal ein bisschen!
Bevor ich es vergesse: Ich bin letzte Woche auf durch eine Tipp aus diesem fern-östlichen Göttingen auf eine großartige Frau gestoßen. Keine tanzwütigen Beats, sondern eine ruhige und unglaublich schöne Stimme: Lana del Rey – Video Games. Viel Spaß bei Hören.

P.S. Ich muss noch dringend etwas loswerden, was mir sehr auf der Seele brennt: Eine Hommage an KT Taylor, du geiles Pferd :)